Zwilling als Viertelskugel

GrößeObjektmaß: 53 x 101 x 72 cm

Die Skulptur »Zwilling als Viertelskugel« gehört zu einer Werkgruppe, mit der sich Max Bill der geometrischen Form der Kugel widmet. Aus einem massiven Granitblock ist ein Viertel einer Kugel herausgeschnitten und aus diesem wiederum ein Keil entfernt, sodass der Eindruck zweier identischer, spiegelsymmetrischer Körper entsteht. Die präzise Formgebung erzeugt ein Spannungsverhältnis, das durch die glatt polierte Oberflächengestaltung noch gesteigert wird.
Max Bill legt seinen Werken die Annahme zugrunde, dass der Ausgangspunkt der Kunst eine eigene Realität besitzt. Nicht mehr das Gefühlsmäßige oder die Abstraktion von Natur sollten im Vordergrund stehen, sondern ausschließlich die rein abstrakte Idee und die objektive Erforschung künstlerischer Gestaltungsmittel. Diesem Grundverständnis folgend, wird Bill zu einem der Hauptvertreter der Konkreten Kunst. Zunächst wirkt er im Kreis der Zürcher Konkreten und setzt dann als Mitbegründer der Ulmer Hochschule für Gestaltung (HfG) wichtige Impulse in der Nachkriegszeit.

Werkdaten
Inventarnummer: P-0372
Material / Technik: Granit
Creditline: Kunstmuseum Stuttgart
Lizenzhinweis
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023 / Foto: Kunstmuseum Stuttgart, Axel Koch
Permalink

Ähnliche Werke

Bewegung um eine Achse
Richard Paul Lohse 1958 - 1969
Dislokation
Camille Graeser 1968/1971
Heitere Musik der Farbe
Camille Graeser 1948
ohne Titel
Camille Graeser 1949/50