Rubra V

GrößeBildmaß: 35,4 x 50,3 cm

Das Gemälde »Rubra V« gehört zur Werkgruppe »Le nebulose«, die Piero Dorazio in den 1970er-Jahren erarbeitet. Zu einer Zeit, die von der Erforschung des Weltraums geprägt ist, thematisieren die Darstellungen eine in kleinste Teilchen zersplitterte Vision vom Universum. Viele Bilder der Werkgruppe sind daher nach Sternen und kosmologischen Begriffen benannt. Der Titel »Rubra V« leitet sich dagegen vom lateinischen »ruber« (dt.: »rot«) ab und spielt auf den Grundton des Gemäldes an. Er ist überzogen mit wolkenartigen Pinselstrichen in Hellrosa, über die schmalere Striche in verschiedenen Farben gelegt sind. Durch diese Schichtung werden unterschiedliche Wahrnehmungsebenen geschaffen und das Gemälde entwickelt eine strahlende Leuchtkraft. Zudem strukturieren die Pinselstriche die Bildfläche durch ihre streng horizontale Anordnung und wiederkehrende Unterbrechung. Ausgespart ist jedoch der linke untere Bereich des Gemäldes – Dorazio verweist damit auf die ursprüngliche Leere des Kosmos.
Dorazio findet im Alter von 30 Jahren zu einem eigenen künstlerischen Stil. Über farbige Streifen, Linien oder Bänder, die er unterschiedlich anordnet und zu Farbfeldern oder Gittern zusammensetzt, entstehen leuchtende Kompositionen wie »Rubra V«.

Werkdaten
Inventarnummer: 2009-028
Material / Technik: Öl (?) auf textilem Bildträger
Creditline: Sammlung Heinz und Anette Teufel im Kunstmuseum Stuttgart
Lizenzhinweis
© Piero Dorazio / Foto: Kunstmuseum Stuttgart, Axel Koch
Permalink

Ähnliche Werke

Orange / Grid
Mark Francis 1994
Homage to the Square
Josef Albers 1958
Quadratprogression
Anton Stankowski 1959
Strahlenstern ( SEL-Zeichen)
Anton Stankowski 1956
Kreuzform
Anton Stankowski 1969
Vier Paare systematisch versetzt
Karl Duschek 1985
Signale
Hanne Brenken 1971
Verschränkungen 1
Paul Uwe Dreyer 1984
Spazio Luce
Antonio Calderara 1971 - 1973
ohne Titel
Raimund Girke 1969
Geteilte Kreise, zwei Dimensionen
Jan Kubícek 1993
Cogito ergo sum
Manfred Luther 1987
Composizione 60
Antonio Calderara 1960
Zeichnung I
Christoph Freimann 1984
Casa di Vacciago
Antonio Calderara 1959
Trennende Weiss
Günter Fruhtrunk 1969
ohne Titel
Camille Graeser 1949/50
Bildnr. 7823
Heijo Hangen 1979
Paul
Auguste Herbin 1948
Monarque
Aurelie Nemours 1959
Sériel blanc - Point pluriel nombre 291312
Aurelie Nemours 1976
ohne Titel
Aurelie Nemours 1950
2 ROT : 1 ROT ET II
Günter Fruhtrunk 1970
Vertical
Aurelie Nemours 1959
Sud A
Bernard Frize 2007
Dalle ultime dodici battute di R. Wagner: l'amore
Mario Nigro 1972
Dreiecksspiegelung aus zwei Quadraten
Gudrun Piper 1958
Komposition Nr. 220
Friedrich Vordemberge-Gildewart 1962
Spazio totale
Mario Nigro 1954
Schlagschnur auf Leinwand Nr.2
Beat Zoderer 1993
Bild 156 – Farbwege durchdringen Raum – IV
Otto Herbert Hajek 1990