Dreiecksspiegelung aus zwei Quadraten

GrößeBildmaß: 121,4 x 48 cm

Das Gemälde »Dreiecksspiegelung aus zwei Quadraten« von Gudrun Piper gehört zur ersten Werkphase, in der sie abstrakt arbeitet. Die Formensprache ist jedoch noch deutlich vom Konstruktivismus beeinflusst. In der hochrechteckigen Arbeit entwickelt Piper ein komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Bildebenen. Zwei blau-grüne Quadrate bilden den Untergrund für eine Konstruktion aus kleinteiligen geometrischen Elementen, durch deren Ränder die Einzelstücke miteinander verbunden werden. So fügen sich Binnenformen zu übergeordneten Strukturen und es kristallisieren sich diagonale und orthogonale Richtungen heraus. Im Detail entzieht sich der Bildaufbau dem vollkommenen Verständnis der Betrachtenden.
Gudrun Piper, geboren 1917, studiert zunächst an den Akademien in Düsseldorf und Berlin, bevor sie ab 1946 von Karl Casper an der Kunstakademie in München unterrichtet wird. Ende der 1940er-Jahre wendet sie sich schrittweise von der Gegenständlichkeit ab und beginnt, zunehmend abstrakt zu arbeiten. Aus der Betrachtung von Landschaftsdarstellungen unter rein formalen Gesichtspunkten geht 1949 das erste aus geometrischen Elementen aufgebaute Gemälde hervor.

Werkdaten
Inventarnummer: 2009-030
Material / Technik: Malerei auf Holz
Creditline: Sammlung Heinz und Anette Teufel im Kunstmuseum Stuttgart
Lizenzhinweis
© Künstler:in und Nachfolge / Foto: Kunstmuseum Stuttgart
Permalink

Ähnliche Werke

Homage to the Square
Josef Albers 1958
Quadratprogression
Anton Stankowski 1959
Geteilte Kreise, zwei Dimensionen
Jan Kubícek 1993
Bildnr. 7823
Heijo Hangen 1979
Paul
Auguste Herbin 1948
Monarque
Aurelie Nemours 1959
Vertical
Aurelie Nemours 1959
Spazio totale
Mario Nigro 1954
Schlagschnur auf Leinwand Nr.2
Beat Zoderer 1993
Kreuzform
Anton Stankowski 1969
Vier Paare systematisch versetzt
Karl Duschek 1985
4 regressive/progressive Halbkreise in einer Linie
Heijo Hangen 1961
ohne Titel
Camille Graeser 1949/50
Sériel blanc - Point pluriel nombre 291312
Aurelie Nemours 1976
Struktur
Uwe Kubiak 1986 - 1988
Substrat
Attila Kovács 1968
P.1981/82.11
Siebe Hansma 1983
Sud A
Bernard Frize 2007
Dalle ultime dodici battute di R. Wagner: l'amore
Mario Nigro 1972
Lichtstrahlen
Fritz Winter 1934
Dislokation
Camille Graeser 1968/1971
Strahlenstern ( SEL-Zeichen)
Anton Stankowski 1956
Nuptial
Aurelie Nemours 1960
Signale
Hanne Brenken 1971
Verschränkungen 1
Paul Uwe Dreyer 1984
Spazio Luce
Antonio Calderara 1971 - 1973
Rubra V
Piero Dorazio 1977
ohne Titel
Raimund Girke 1969
Cogito ergo sum
Manfred Luther 1987
Tafel 0 der konstruktiven Übung
Wilhelm Müller 1969
Composizione 60
Antonio Calderara 1960
Zeichnung I
Christoph Freimann 1984
Netzeinheit dezentral
Max H. Mahlmann 1974
Casa di Vacciago
Antonio Calderara 1959
Orange / Grid
Mark Francis 1994
Trennende Weiss
Günter Fruhtrunk 1969
4 grillages superposés 0° - 22,5° - 45° - 67,5°
François Morellet 1970
11/10/95
Wilhelm Müller 1995
ohne Titel
Aurelie Nemours 1950
2 ROT : 1 ROT ET II
Günter Fruhtrunk 1970